Blau ist das neue Schwarz

*Lange habe ich überlegt, ob ich über die Odysee beim PC-Bau einen kleinen Blogbeitrag schreiben sollte. In Anbetracht der Arbeit, die dann am Ende doch noch rein gewandert ist, denke ich, darf es ruhig eine kleine Zusammenfassung geben, womit unsereins so zukünftig durch die Weiten des Internets sowie World of Tanks und World of Warships streifen wird. Am Ende ist und bleibt es ja auch Hobby.*


Auf der Suche nach einer Beschäftigung nach erfolgreicher Weiterbildung und der nun wieder zur Verfügung stehenden Freizeit, ist mir aufgefallen, dass es doch durchaus ganz nett aussehen könnte, wenn man den mittelgroßen schwarzen Klotz von einem PC-Gehäuse durch etwas ansehnlicheres ersetzen könnte, was dann auch noch ein kleiner Eye-Catcher sein könnte.

Gedacht, getan könnte man meinen. Aber die Suche nach etwas, das sich zu 100% in das Design der vorhandenen Innenausstattung des betroffenen Zimmers einfügen würde, war deutlich schwieriger als eingangs erwartet.

Diese Gedanken reiften gegen Ende 2017 bereits, wo der Kopf eigentlich noch komplett auf “Lernen” und “How to change a diaper” ausgerichtet sein sollte. Nun, es gibt Hobbies, die wollen dann doch immer mal wieder rausgelassen werden. 😎 

Die Suche nach der passenden Hardware war im Groben bereits früh fix. Die vorhandene Ryzen-Plattform wandelte sich hin zu einer Übergangslösung und sollte nach Erscheinen der neuen Generation ersetzt werden.

Schwieriger wurde es da schon bei der Wahl des neuen Gehäuses. Wo vorher mATX das Ziel war, sollte es zwischenzeitlich nunmehr mITX werden. Warum? Hatte ich noch nicht und war ich neugierig drauf. Auch keimte seit Längerem die Idee, doch einmal “Wasser+Luft” anstelle von “Luft only” auszuprobieren.

Über das Gehäuse “H200i” von NXXT bin ich eher zufällig via Youtube gestoßen.

Case

Vor einer Custom-WaKü hatte ich letzten Endes dann doch etwas zu viel Respekt. Also musste es eine AiO werden. Hier kam unser aller hochgeschätzter Drago ins Spiel, der die Gelegenheit nutzte und mich auf die Liquid Fusion aufmerksam machte.

AiO

Prozessorseitig kommt der R5 2600X zum Einsatz, dem 16GB DDR4 beiseite stehen. Um unnötige Vibrationen weitestgehend zu minimieren, stecken ein paar SSDs für OS und Co mit drin.

CPUMB

Die 1070 war zu lang, also wurde sie übergangsweise kurzerhand durch die RX 570 der Frau ersetzt.

GPU


Angedacht war es “einfach das alte Zeug ausbauen, das Neue einbauen, läuft – schafft man sicher an nem Abend noch bevor es dunkel wird.”

Einbau

Wer hätte es gedacht, Murphy sagte “Nö!”. Die Kiste wollte einfach nicht anspringen. Nachdem ich nun die halbe Nacht an der Fehlersuche saß, folgte eine kurze Nacht – irgendwas um 3 oder 4 Stunden – und ein Termin, der den kompletten Vormittag blockte. Neuer Tag – neuer Versuch. Mittagessen reingeschaufelt und weiter ging es. Aber der PC wollte noch immer nicht. Nach 3 Stunden weiteren Herumrätseln waren die Nerven blank und Board samt CPU + RAM ins Auto geladen und auf ging es zum nächsten Fachmann (K&M in HH Fühlsbüttel). Daraus resultierende Erkenntnis – entweder ist das Netzteil durch, die GPU durch oder ich bin zu dumm, die Pins vom Frontpanel richtig anzuschließen.

3mal dürft ihr raten … Richtig, es waren die Pins. Kann ja keiner ahnen, dass die Belegung zwischen Board und Case initial nicht passen würde – trotz “geschultem” Blick in die Handbücher. *räusper*

Entdeckt und fix unter Anleitung geändert. *Nice, nun springt er bestimmt direkt an* … Murphy wieder “Nö!”. Was nu… weitere 2h Suche führten ins Nichts. Hardware war ja schon komplett eingebaut. Nerven wieder blank. PC geschnappt, rein ins Auto und 20min vor Ladenschluss zurück zum Fachmann. Der leicht am schmunzeln, aber total hilfsbereit und freundlich. Direkt nochmal Anschlüsse gescheckt. Nichts geht. GPU ausgetauscht – PC geht an. *Gnarf – also doch die Karte. Strange, aber okay.* Der freundliche Mitarbeiter wollte aber auf Nummer sicher gehen und checkt die GPU – läuft im anderen System. *Verdammt – also doch das Board?*  Anderer Ansatz – testen wir mal ein anderes Netzteil. Die Kiste fährt mit der RX hoch. *Fuck* Es ist das verdammt Netzteil. Also schnell ein neues gekauft – wieder 100 EUR weg – und ab nach Hause.

Zu Hause erneut gut 1h alte Kabel raus, neue Kabel rein und das Kabelmanagement auf hübsch getrimmt – soweit das möglich ist. *Soll schließlich gut aussehen*

ToDo bleibt eigentlich nur die Optimierung der Lüfterkurven…

Was soll ich sagen – läuft und wie erwartet ist es verdammt schick geworden. komplett1

komplett2

Hat was von Iron Man.

IM1

Meiner Frau gefällt’s auch. 😉

Hits: 28

You may also like...