Finde den richtigen “Klick”

Kennt ihr das auch, die vorhandene Tastatur will nicht mehr so recht und was neues muss her?

Da stellt sich dann standardmäßig die Frage:”Die Gleiche nochmal oder was neues?”


In meinem Fall handelt es sich um eine Logitech K740. Das Tolle an dieser Tastatur ist die dezente Beleuchtung der Tastatur, die flachen Tasten und der Umstand, dass sie angenehm leise ist. Letzteres dürfte wenig verwunderlich sein, da wir hier von einer Rubber Dome sprechen.

Mit der Ausgangslage liegt der Griff zum gleichen Modell recht nahe.

Doch, dann kommen zwei Faktoren um die Ecke, welche dann doch zum Griff zur Alternative führen:

  • Mechanische Taster behalten ihr Tippgefühl länger (ab Kauf)
  • Es gibt nunmehr Tastaturen mit aRGB mit flachen Tastern

Die spannenste Frage war: “Gibt es wirklich leise mechanische Tastaturen?”

Also galt es nun die passende Tastatur zu finden oder zurück zu kehren zum bekannten und bewehrten Modell.

Achtung Disclaimerdie nachfolgenden Zeilen sind meine subjektiven Eindrücke. Diese sind im Zweifel nicht repräsentativ.

Erste Anlaufstelle waren die üblichen Preisvergleichsplattformen und dann ging es los, die Auswahl so weit wie möglich einzugrenzen. Danach Testberichte, Forenbeiträge und YT-Reviews (inkl. Soundcheck) durchforstet.

Am Ende fiel die Wahl auf die Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile Rapidfire. Beim Auspacken direkt ein erstes “A ha”. Die Tastatur war wirklich wertig. Direkt angeschlossen und ausprobiert.

  • Positiv: Layout, Tippgefühl und Ausleuchtung
  • Negativ: iCue (Dealbreaker)

Ja, ihr lest richtig. Am Ende sorgte die für mich wenig anwenderfreundliche Software dafür, die Tastatur wieder einzupacken. Aber bei 160 EUR möchte ich dann doch ein rundum entspanntes Benutzererlebnis.

Also wieder auf die Suche begeben. Nächster Kanditat: die Sharkoon Skiller SGK5. Deutlich günstiger, auf dem “Papier” aber interessant genug für den Versuch.

  • Positiv: Layout, Tippgefühl
  • Neutral: Skiller Software
  • Negativ: Ausleuchtung (Dealbreaker), Drehknopf für Beleuchtungsintensität fühlt sich billig an

Die Tastatur hatte mich fast. Trotz viel Plastik war das Tippgefühl annehmbar leise. welche Überraschung, wo es sich doch wieder um eine Rubber Dome handelte. Was aber gar nicht ging, war der Umstand, dass die weiße LED-Beleuchtung vom Numlock und Capslock in den Nummernblock strahlte und dort für einen deutlichen Farbunterschied sorgte. Sicher, die Tastatur kostet keine 50 EUR, aber das ist einfach hässlich.

Also wieder auf Anfang und weiter gesucht. Nächster Kandidat Logitech G815.

  • Positiv: Tippgefühl, Haptik / Wertigkeit, Lautstärkerolle
  • Neutral: 5 Funktionstasten am linken Rand – Umgewöhnung erforderlich, G Hub hat eine überschaubare Menge an Presets.
  • Negativ:  Man kann die farbliche Untermalung der Profiltasten leider nicht ändern

Was der Tastatur noch fehlt ist eine Handballenauflage.  Die muss ich mir jetzt noch extra besorgen. Ganz so leise wie die K740 ist sie leider nicht; die positiven Punkte überwiegen aber und bisher habe ich keinen für mich dicken Dealbreaker gefunden.

Unterm Strich wird die G815 bleiben und ich bin gespannt, wie sie sich im Dauereinsatz schlagen wird.

You may also like...