Hurra, Hurra TRYIT wird drei Jahr.

Gastbeitrag von DarkLupus:

So heute ist es soweit. TRYIT wird drei Jahre alt und das ist ein Grund zu feiern!

 

So der nachfolgende Text ist eine Nacherzählung meiner Erfahrungen mit TRYIT und eine Geschichte meiner Zeit mit TRYIT. Ich will mit diesem Text keine Person angreifen und auch Keinen verletzen. Falls sich doch jemand angegriffen fühlen sollte. Bitte ich dies zu entschuldigen.

 

Ich bin nun seit fast 20 Monaten Teil dieser tollen Gemeinschaft und wollte mich bei allen Bedanken. Im September 2015 stand ich vor der Entscheidung, was werde ich spielen während des Studiums. Meine Lust auf Counter-Strike wandelte sich immer mehr in Unlust und ich war bereit für etwas “Neues”. Dann wurde ich durch einen guten Freund, den ich damals schon mindestens sechs Jahren über das Internet kannte, zu World-of-Tanks geführt.

Doch so neu, war World-of-Tanks nicht. Das Spiel war mir bereits aus der Beta-Zeit bekannt und danach hatte ich schon knapp 3000 Spiele gemacht und meinen Patton. Dieser Freund war schon länger in World-of-Tanks aktiv und war schon Teil von P3DNX und dem daraus entstandenem TRYIT. Nach einigen Bollwerken als Legionär mit meinem AMX 12t hatte ich eines Abends eine Einladung von einem gewissem Dragokar in meiner Inbox. Und damals dachte ich mir noch nicht, dass so ein Gruppengefühl bei sowas entstehen könnte und nahm die Einladung an und fuhr von dort an unter der Flagge von TRYIT.

Im Oktober 2015 war dann das erste Clan-Event für den Panzer T23E3 und ich als Neuling wollte mich aktiv zeigen, doch dann kam die wohl erste und einzige Enttäuschung, die ich erleben musste. Ich wäre sehr gerne mehr mitgefahren, doch ich wurde einfach nicht mitgenommen, als Neuling und doch recht unerfahrener Panzerfahrer. Darauf hin machte ich meinem Frust Luft in dem damaligen Forum und es wurde mit mir geredet und mir Mut gemacht, dass es normal sei, dass man am Anfang nicht so häufig mitgenommen werde und ich gab mich damit zufrieden, zeigte weiter meine Bereitschaft und diese wurde im Ende belohnt mit meinem ersten Belohnungspanzer in WoT.

Es war nun Mitte November und meine erste große Kampagne stand vor der Tür und wir bekamen Besuch von einer handvoll talentierten Fahrern von BEAKR und gemeinsam mit diesen kämpfte man sich durch alle Tier-Stufen und konnte einige Panzer und Tarnungen für die meisten abstauben. Mit meiner vorherigen Erfahrung aus meiner ersten Erfahrung, war ich nicht enttäuscht dadrüber, dass für mich kein Panzer oder Tarnung dabei rausgesprungen ist, sondern man ärgerte sich viel mehr über die, die knapp an den Panzern vorbeigefahren sind und so nur die Tarnung bekommen haben. Dadrauf beschloss ich mich, mehr im Clan-Leben zu engagieren und begann mit einer kurzen Feldkommandanten-Ausbildung, welche mir sehr viel Spaß gemacht hat, auch wenn es hier und da von etwas Frust über meine Fähigkeiten und Taktik-Verständnis geprägt war. 

Anfang Januar ging es dann nach Leipzig auf mein erstes Clan-Treffen. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich nur eine Person versönlich im Clan und es war ungewohnt, endlich Gesichter zu den Stimmen zu haben und die Leute in Farbe sehen zu können. Das war eine Erfahrung, die ich im nicht missen will.

Zu dieser Zeit beschlossen auch 20 kühne Panzerfahrer an der ESL teilzunehmen, um dort ihr Glück zu suchen. In der ESL lief es tendenziell nicht schlecht, da es für viele die ersten Erfahrungen in diesem Bereich waren. Doch dort kam es meiner Meinung nach zu einem Bruch in der Gemeinschaft TRYIT. Während sich die 20er-Gruppe mehr zu einem festen Kern formierte, brach der Rest etwas weg und schwamm etwas in der Bedeutungslosigkeit, da sich in diesem Zeitraum alles um die ESL drehte und die eigentlichen Clan-Wars, wo alle teilnehmen konnten, wurden vernachlässigt, was zu spürbaren Unruhen führte. 

Nach der ESL-Phase passierte dann noch mehr. Während ein Teil des Kerns mit dem Status Quo zufrieden schien, wollten Teile mehr und einvernehmlich löste sich TRYIT  Anfang Juni 2016 auf. Die verbliebenen Teile der Clan-Führung, sahen sich in der Pflicht für alle betroffenen Teile ein neues zuhause zu finden, doch dies dauerte unerwartet lang, da sich so ein Gebilde wie TRYIT anscheinend einzigartig war. Doch gegen Ende Juni war es dann geschafft, alle wurden an neue Clans vermittelt. Und von dort gingen, dann die Reste der Clan-Führung auf Suche.

Nach gefühlten anderthalb Monaten ging es, dann zu GR-W, doch dies hielt nicht lange. Die nächste Achter-Kampagne stand vor der Tür und der TRYIT-Funke glühte in vielen noch heiß und so kam es, wie es kommen musste. Auf der Gamescom trafen sich die ehemaligen Clanmitglieder und der Funke zur Wiederbelebung wurde weiter befeuert. Circa 15 Ehemalige schlossen sich danach zusammen und fuhren gemeinsam die Kampagne. Dies lief sehr erfolgreich und alle hatten viel Spaß, auch wenn es nicht für einen Panzer gereicht hat, aber das war auch nicht als Ziel angestrebt. Der Funke entfachte wieder ein Feuer im Clan und von dort geht es dann dahin, wo wir heute sind. Das nächste Ziel war die nächste große Kampagne.

Bis dorthin hieß es aber, kompetente und erfahrene Leute zu bekommen, damit man die Kampagne erfolgreich, auf allen Stufen, fahren kann. Während alles so langsam wieder an läuft, scheint dass Unmögliche geglaubte zu geschehen. Einige die sich damals abgetrennt hatten kehrten zurück zu TRYIT und so gestärkt, ging es in das “Absolute Supremacy”-Turnier von Wargaming, und dort ging es für TRYIT ohne großes Training in die TOP 64. War dies etwas ein Omen für die nächste Kampagne?

Und es kam so, wie es das Turnier voraus gesagt hatte, von 25 Teilnehmern haben 19 Tarnungen erhalten und Elf haben sogar einen Panzer bekommen. Kurz darauf folgte mein zweites Clan-Treffen in Leipzig und dort fühlte es sich an, als würde man alte Bekannte, von denen man ewig nichts gehört hat einmal wieder zu sehen. Von dort an ging es dann zu dem Punkt, wo wir heute sind. 

 

Ich bedanke mich hiermit bei allen, die mir die vergangenen 20 Monate ermöglicht haben und an die vielen Individuen, die ich kennen lernen durfte. Euch noch einen schönen 20.April 2017 und feiert nicht zu lang die nächste Kampagne steht vor der Tür.

DarkLupus

 

Hits: 101

You may also like...